Das Handelskammerjournal

Ihr Fachjournal für den grenzüberschreitenden Wirtschaftsverkehr Deutschland, Schweiz, Liechtenstein. Renommierte Expertinnen und Experten aus der Praxis informieren Sie über spezifischen Rechts- und Steuerfragen sowie Fragen zum Markteintritt und Marktausbau in Deutschland, in der Schweiz oder in Liechtenstein.


25. Apr 2019 Recht & Steuern
Doppelbesteuerung

Doppelwohnsitz Deutschland - Schweiz (1/2)

In der Schweiz leben über 304‘600 Deutsche.1 In Deutschland wohnen immerhin auch 88‘600 Schweizer, was angesichts der Bevölkerungszahlen den verhältnismässig grösseren Anteil darstellt.2 Vereinfacht wurde die Wohnsitznahme im jeweils anderen Staat durch im Jahr 2002 in Kraft getretene Freizügigkeitsabkommen (im Folgenden: FZA).3
iStock-908334194-FabioBalbi

9. Apr 2019 Recht & Steuern

Unternehmenskauf in der Schweiz – Typischer Ablauf (1/2)

Für viele Unternehmer ist der Kauf oder Verkauf eines Unternehmens ein sehr seltenes Ereignis. Auf der Gegenseite gibt es aber professionelle Käufer wie Private Equity Firmen. Daher ist es für Unternehmer wichtig, den typischen Ablauf zu kennen. Nachfolgend werden zudem einige Tipps aus Sicht der langjährigen Praktikerin mitgegeben. Zu beachten ist dabei, dass jeder Unternehmenskauf einzigartig ist und somit die nachstehenden Ausführungen nicht für jeden Fall komplett passend und vollständig sein können.
Unternehmenskauf in der Schweiz

5. Mär 2019 Recht & Steuern
Grenzgänger

Teil 1: Nutzung Schweizer Firmenwagen in Deutschland – Vorsicht vor Stolperfallen

Unternehmen stellen vor allem Vertriebsmitarbeitern regelmäßig Firmenwagen zur Verfügung. Problematisch wird diese Praxis bei vorwiegend im Ausland tätigen Mitarbeitern, sofern dort keine Betriebsstätte unterhalten wird. Sind diese Mitarbeiter in Deutschland wohnhaft und auch dort für ihren Schweizer Arbeitgeber tätig, wird das Fahrzeug vorwiegend dort genutzt. Hier ergeben sich verschiedene zoll- und steuerrechtliche Fragestellungen, die in der Praxis häufig übersehen werden. Bleiben gesetzliche Vorschriften unbeachtet, drohen unangenehme Folgen.
 Teil 1: Nutzung Schweizer Firmenwagen in Deutschland – Vorsicht vor Stolperfallen

26. Feb 2019 Recht & Steuern

Teil 1: Strafrechtliche Risiken für Schweizer und Deutsche Unternehmen im Zollbereich

Mit dem seit 01.05.2016 anwendbaren Unionszollkodex (UZK) hat sich der Kreis der potentiellen Zollschuldner erweitert. Auch derjenige ausländische Akteur, der falsche zollrelevante Angaben macht oder Unterlagen erstellt, kann sich in Deutschland wegen Einfuhrabgabenhinterziehung gemäss § 370 Abgabenordnung (AO) strafbar machen. Ebenso derjenige, der nicht deutsche oder europäische Einfuhrabgaben hinterzieht, sondern die bestimmter verbundener Staaten, beispielsweise der Schweiz. Die Amtshilfe zwischen den beiden Ländern scheint auf diesem Gebiet gut zu funktionieren.
Strafrechtliche Risiken für Schweizer und Deutsche Unternehmen im Zollbereich Teil 1

Schliessen Button
Immer erstklassig informiert

Melden Sie sich für den Newsletter der Handelskammer Deutschland-Schweiz an.