Recht & Steuern

Ob Mehrwertsteuer, Gewährleistungsrecht, Lohnsteuer oder AGB im internationalen Wirtschaftsverkehr, unsere Expertinnen und Experten informieren Sie über aktuelle Änderungen im Recht- und Steuerwesen – grenzüberschreitend in der Schweiz, Deutschland und Liechtenstein. Ausserdem im Fokus: Zollrecht und Aspekte des grenzüberschreitenden Personaleinsatzes.


14. Feb 2019

Exportmarkt Deutschland: Der grosse Markt vor der Haustüre hat auch seine Tücken

Die deutsche Wirtschaft präsentiert sich 2018 insgesamt in einer recht guten Verfassung, auch wenn aktuell die Prognosen des Wirtschaftswachstums für 2019 aufgrund einer schwächeren Weltkonjunktur etwas abgesenkt worden sind. In der Herbstprojektion geht das deutsche Wirtschaftsministerium von einem BIP Wachstum im Jahr 2019 von 1,8% aus; zuvor waren noch 2,3% erwartet worden.
Exportmarkt Deutschland: Der grosse Markt vor der Haustüre hat auch seine Tücken

6. Feb 2019

Teil 1: Tücken im Schweizer Erbrecht – Auch für deutsche Staatsangehörige

In der Schweiz lebten im Juni 2018 307'082 deutsche Staatsbürgerinnen und Staatsbürger. Einige davon sind Doppelbürger, andere sind mit einem Schweizer Staatsangehörigen verheiratet. Zahlreiche deutsche Staatsangehörige besitzen in der Schweiz auch ein Unternehmen. Durch den im Berufs- und auch im Privatleben immer stärker werdenden internationalen Bezug werden auch Erbfälle stetig komplexer. Dieser Beitrag erklärt wichtige Aspekte und Stolpersteine eines Unternehmer Erbfalls in der Schweiz mit deutschem Auslandbezug anhand eines modellhaften Beispiels.  
Beispiel grenzüberschreitender Erbfall

15. Jan 2019

Gründung Kapitalgesellschaft in Deutschland

Personen mit Wohnsitz in der Schweiz sowie Kapitalgesellschaften mit Sitz in der Schweiz gründen zunehmend in Deutschland Kapitalgesellschaften, insbesondere Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH), mitunter auch Aktiengesellschaften (AG). Wiewohl es auch in der Schweiz die Rechtsform der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) und der Aktiengesellschaft (AG) gibt, gibt es gewisse rechtliche Unterschiede, welche für den Gründer aus der Schweiz interessant bzw. beachtenswert sind. Aus der Praxis der Gründung deutscher Kapitalgesellschaften durch Schweizer nachfolgende deshalb einige Hinweise und Ratschläge.  
OECD Entwurf

10. Jan 2019

Kryptowährungen aus Sicht der Schweizer Mehrwertsteuer

Die Kryptowährungen sind Werteinheiten, die dezentral über ein vorbestimmtes mathematisches Verfahren innerhalb eines Computernetzwerkes aus einer Blockchain generiert werden. Ob sich Kryptowährungen ausserhalb von überzeugten Anlegern durchsetzen, dürfte die Zukunft weisen. Allerdings trifft die (neue) Kryptowelt zumindest bei der Bezahlung von Steuerbetreffnissen auf die (alte) Welt. Die nachfolgenden Ausführungen behandeln die Problemstellungen.
Kryptowährungen aus Sicht der Schweizer Mehrwertsteuer

10. Dez 2018

Was sind Captives und welche strategischen Ausrichtungen werden mit diesen Versicherungsgesellschaften verfolgt?

Captives sind Versicherer, die als Tochtergesellschaft eines Unternehmens gegründet werden, das nicht in der Versicherungsbranche tätig ist. Der Hauptzweck einer Captive besteht in der Übernahme von versicherungstechnischen Risiken aus der eigenen Konzernfamilie. In der Praxis sind Captives mehrheitlich als Rückversicherungsgesellschaften lizenziert und die Risikoübernahme wird durch Erstversicherungsdeckungen internationaler Unternehmensversicherer ermöglicht. Captives eröffnen Unternehmenskunden die Möglichkeit, über die Beteiligung an einem allfälligen versicherungstechnischen Gewinn einen direkten Return on Investment aus den erbrachten Risk-Management-Leistungen zu erzielen. Hierdurch entstehen für die Unternehmenskunden Synergien dank der mit dem Versicherer gelebten Risko-Teilung. Die Risikofinanzierungskosten können dank einer beidseitigen Bereitschaft zur Verbesserung der Risikoqualität über den Versicherungszyklus hinweg optimiert werden.

6. Sep 2018
Steuerrecht

Die deutsche Lizenz- (Zins-) schranke und ihre Auswirkungen auf Schweizer Unternehmen

Im deutschen Ertragssteuerrecht sind Zinsaufwendungen innerhalb eines Konzerns unter bestimmten Voraussetzungen nur zum Teil abzugsfähig (sog. Zinsschranke). Mit Wirkung ab 2018 hat die Bundesrepublik Deutschland nun auch eine Regelung zur Beschränkung der  Abzugsfähigkeit von Lizenzaufwendungen beschlossen (sog. Lizenzschranke).
Die deutsche Lizenzzinsschranke und ihre Auswirkungen

23. Aug 2018
Mehrwertsteuer

MWST-Leistungen im Verhältnis Schweiz-EU Teil 2

Immer mehr Unternehmer aus der Schweiz erbringen Lieferungen in EU-Ländern. Dieser Artikel zeigt die umsatzsteuerrechtlichen Folgen bei Lieferungen in Form von Reihengeschäften über mehrere EU-Länder für den Unternehmer Max Muster aus der Schweiz.
Zeichnung3 CH-D Wirtschaft

Schliessen Button
Immer erstklassig informiert

Melden Sie sich für den Newsletter der Handelskammer Deutschland-Schweiz an.