iStock-826299762 Erfurt-Bruecke
19. Apr 2018, Standort | Investitionen

Thüringen: Der Schweiz eng verbunden

In Thüringen bilden Schweizer Firmen die grösste Gruppe ausländischer Unternehmen. Sie haben sich in den letzten Jahren sehr dynamisch entwickelt.

Die Zahl der Schweizer Unternehmen in Thüringen ist in den vergangenen vier Jahren um fast 30% gestiegen. Das lässt sich unter anderem auf die ähnlichen Industriestrukturen in Thüringen und der Schweiz zurückführen, die viele Anknüpfungspunkte aufweisen. Insbesondere in den Bereichen Maschinenbau und Metallverarbeitung, wie auch bei den Nahrungs- und Futtermittelgütern gibt es grosse Schnittmengen mit der Schweizer Industrie. Eine besondere Gemeinsamkeit liegt ausserdem in der Feinwerktechnik: Die weltberühmten Schweizer Uhren werden in Thüringen natürlich nicht produziert. Allerdings ist hier die optische Industrie traditionell beheimatet. Beide Zweige erfordern präzises Arbeiten mit Kleinteilen und sind somit eng verwandt. Das bedeutet wiederum auch, dass in Thüringen durch angesiedelte Hoch- und Fachhochschulen entsprechend gut ausgebildetes Personal in diesen Bereichen verfügbar ist.

Thüringen: Eine kleine Übersicht
  • Einwohner: 2.2 Mio.
  • Hauptstadt: Erfurt
  • Weitere wichtige Städte: Jena, Gera, Weimar
  • Grösste Unternehmen: Edeka, Deutsche Bahn, Deutsche Post
  • Berühmt für: Bach, Carl Zeiss, Schiller, Würste
  • Aussenhandel Schweiz 2016:
    Export: 447 Mio. € (Waren aus Kunststoffen 7.8%)
    Import: 155 Mio. € (Rohre aus Eisen oder Stahl 12.4%)



Immer erstklassig informiert

Melden Sie sich für den Newsletter der Handelskammer Deutschland-Schweiz an.