Streck Transport fährt für Beiersdorf Schweiz
26. Feb 2016, Firmenportrait | Spedition

Streck Transport fährt für Beiersdorf Schweiz

Die Streck Transport AG mit Hauptsitz in Möhlin setzt auf effiziente Verzollung in der internationalen Logistik. Seit 2015 managed das Speditionsunternehmen die Beschaffungslogistik und die Distribution der Skin Care-Produkte für die Beiersdorf AG in der Schweiz.

«Streck Transport hat unsere Transportausschreibung mit einem innovativen, ökologisch fundierten Konzept gewonnen. Dies zeigt, dass auch mittelständische Anbieter bei Logistikausschreibungen eine Chance haben. Vor allen Dingen die Fachkompetenz der Mitarbeiter von Streck Transport hat uns beim Vororttermin überzeugt. Ein überzeugendes Konzept und Kreativität haben für uns neben dem Preis einen hohen Stellenwert», erläutert Andreas Heithoff, Head of Warehousing and Distribution Management, Unit Germany/Switzerland, Beiersdorf AG.

Streck Transport AG übernimmt alle Transporte von Hamburg in die Schweiz

Seit 1. Juli zeichnet die Streck Transport AG für alle Transporte in die Schweiz ab Zentrallager Hamburg (Deutschland) verantwortlich. Jeden Abend werden bis zu sechs Doppelstock-Wechselbrücken (maximal 24 Tonnen) in Hamburg-Billwerder auf Kombizüge verladen, die am folgenden Morgen Basel erreichen. «Von hier aus werden die Waren per Bahn (nach Lausanne), LKW oder Paketdienstleister an die Zentralläger der Grossverteiler, direkt an Detailhändler, Apotheken und Drogerien in der ganzen Schweiz ausgeliefert», erklärt Manfred Schmittel, Marketingleiter, Streck Transport AG.

Streck setzt auf effiziente Verzollung

Ein Teil der Ladung wird noch am Eingangstag in der Schweiz zugestellt und erreicht somit in weniger als 24 Stunden die Beiersdorf Kunden. Dies ist möglich, weil alle Sendungsdaten sofort nach der Beladung der Wechselbrücken elektronisch bei Streck Transport in Möhlin eingehen. Dort wird die Verzollung noch vor der Ankunft der Waren in der Schweiz vorbereitet.

Die Verzollung erfolgt direkt am Zollamt in Möhlin. Hier wird die sofortige Weiterleitung in die Verteilsysteme gewährleistet. Darüber hinaus bietet Streck Transport eine durchgängige Sendungsverfolgung für alle Paletten und Pakete an. Zustellstation werden binnen 15 Minuten nach der Zustellung an Beiersdorf übermittelt. Die elektronischen Ablieferbelege stehen im Streck-Portal taggleich zur Verfügung.

«Unser Konzept garantiert unserem Kunden Beiersdorf eine hohe Zuverlässigkeit mit fixen Laufzeiten durch den Einsatz eines privaten Bahnoperators in Deutschland und unseres eigenen Netzwerks in der Schweiz. Rund 80 Prozent des Warenaufkommens wird umweltfreundlich mit der Bahn gefahren. Spitzen bei speziellen Verkaufsaktionen für die Skin Care-Produkte der Marken Nivea, Labello, Atrix, Hansaplast, Eucerin und La Prairie decken wir flexibel mit eigenen LKWs ab», ergänzt Manfred Schmittel. Das Konzept basiert auf einer Fahrzeugdisposition in der Schweiz ab Lager Hamburg.

«So können wir die Touren optimal planen, Zustellzeiten einhalten, Leerkilometer minimieren und die Doppelstock-Wechselbrücken respektive unsere Fahrzeuge im nationalen Verkehr richtig auslasten», sagt Manfred Schmittel. «Die Disposition ist die Königsdisziplin. Unsere Importabteilung ist sehr gut aufgestellt und hat durch die vorbereitenden Prozessplanungen für einen reibungslosen Start gesorgt. Die Unterstützung durch unseren langjährigen Partner Hellmann World Wide Logistics gibt uns zusätzliche Flexibilität für die durchaus herausfordernden Mengenschwankungen.»

(Bildquelle: Streck Transport AG)




Immer erstklassig informiert

Melden Sie sich für den Newsletter der Handelskammer Deutschland-Schweiz an.