Industriepark_Vial_DomatEms
13. Sep 2018, Standort | Wirtschaftsstandort

Attraktives Industrieland für High-Tech-Unternehmen

In der Schweiz ist Industrieland an guter Lage für Neuansiedlungen eine Rarität. Deshalb setzt Graubünden auf die Entwicklung von Flächen für innovations- und exportorientierte High-Tech-Unternehmen.

So wurde mit dem Industriepark Vial in Domat/Ems eine der grössten und sofort verfügbaren Industriezonen der Schweiz erschlossen. Weitere ge-eignete Industriezonen befinden sind in Landquart / Zizers (Tardisland), Chur, San Vittore, Trimmis, Malans oder Cazis.

Die Standortvorteile von Graubünden umfassen Standortkompetenzen wie vorteilhaftes Industrieland an guter Lage, eine hervorragende Infrastruktur und qualifizierte Arbeitskräfte, günstige Rahmenbedingungen wie gutes Steuerklima, Fachhochschulen und Forschungsinstitutionen, sowie tiefe Kosten vor Ort. Dazu etwa Andreas Wieland, CEO des US-Med-tech-Unternehmens Hamilton zur Expansion in Domat/Ems: «Wir suchten nach einem zentral gelegenen, sofort verfügbaren Standort in Europa mit vernünftigen Landpreisen und einer guten Erschliessung, denn wir wollten noch im selben Jahr mit dem Bau beginnen.»
Hervorragende Lage und Erschliessung
Die wichtigsten Industriezonen in Graubünden liegen direkt an der Nord-Süd-Ach-se E43/A13 München/Stuttgart–Mailand. Diese Wirtschaftszentren sind von Grau-bündens Hauptstadt Chur in 2–3 Stunden erreichbar. Die Industriezonen sind hervorragend erschlossen und bieten einen direkten Autobahnanschluss, Industriegeleiseanschluss sowie eine gute ÖV-An-bindung. Die Landerwerbs- und Baurechtspreise liegen bis zu 25 Prozent niedriger als in Schweizer Ballungszentren.
Hamilton auf Industriezone DomatEms_TextGR
Weitere Standortvorteile von Graubünden
  • Zahlreiche Global Player im High-Tech-Bereich ansässig
  • Hohe Arbeitsproduktivität
  • Grosses Mitarbeiterpotential mit 1,2 Millionen Einwohnern im Einzugsgebiet von einer Stunde
  • Innovationsfreundliches Umfeld mit international anerkannten Forschungs-institutionen
  • Mässige Steuerbelastung (16,1 % des Reingewinns vor Steuern bei Unternehmen) sowie eine grosszügige Abschreibungspraxis
  • Förderbeiträge, Darlehen und Steuer-erleichterungen für innovative Projekte
Karte GR_Industriezonen GR
Betreuung Ihres Projekts von A bis Z
Das Amt für Wirtschaft und Tourismus Graubünden steht exportorientierten Unter-nehmen für Ansiedlungs- und Expansions-projekte als zentrale Anlaufstelle zur Seite. www.gr.ch/invest



Immer erstklassig informiert

Melden Sie sich für den Newsletter der Handelskammer Deutschland-Schweiz an.